Header

 
Firmenchronik Unser Geschäftshaus in den 20er Jahren

Trenner


† Fritz Schulz
1880 zähl­te un­se­re Stadt etwa 11.000 Ein­woh­ner, als das heu­ti­ge Be­stat­tungs­in­sti­tut Fritz Hart­mann durch den Tisch­ler­meis­ter Fritz Schulz ge­grün­det wurde. Es war eine Zeit, in der die Hin­ter­blie­be­nen noch alle Be­stat­tungs­an­ge­le­gen­hei­ten, wie die An­mel­dun­gen beim Stan­des­amt , der Fried­hofs­ver­wal­tung und dem zu­stän­di­gen Geist­li­chen, sel­ber durch­füh­ren muss­ten. Der Tisch­ler­meis­ter stell­te le­dig­lich die Särge sel­ber her, über­nahm die Einsar­gung, sorg­te für die Über­füh­rung und die Auf­bah­rung in der Kir­che.


† Fritz Hartmann

1932 über­trug der Alt­meis­ter Fritz Schulz den Tisch­le­rei­be­trieb und das Be­stat­tungs­un­ter­neh­men sei­nem Enkel , dem Tisch­ler­meis­ter Fritz Hart­mann. Das star­ke An­wach­sen der Ein­woh­ner­zahl un­se­rer ehe­ma­li­gen Lan­des­haupt­stadt Ol­den­burg er­for­der­te den sys­te­ma­ti­schen Aus­bau des Be­stat­tungs­in­sti­tuts und eine Spe­zia­li­sie­rung auf die Über­nah­me kom­plet­ter Be­stat­tun­gen, die den Hin­ter­blie­be­nen die Er­le­di­gung der For­ma­li­tä­ten ab­nahm. Ziel­stre­big­keit und Aus­dau­er des noch jun­gen Fir­men­in­ha­bers, sorg­ten für eine Mo­der­ni­sie­rung und An­pas­sung an die ver­än­der­ten Ver­hält­nis­se. Be­reits im Jahre 1934 wurde der erste Be­stat­tungs­kraft­wa­gen an­ge­schafft.

1957 ist die erste pri­va­te An­dachts­hal­le mit Auf­bah­rungs­räu­men, die für alle Kon­fes­sio­nen und Glau­ben­rich­tun­gen offen stand, in Ol­den­burg er­rich­tet wor­den. Erst­mals ga­ran­tier­te eine ei­ge­ne Kli­ma­an­la­ge ein­wand­freie hy­gie­ni­sche Be­stat­tun­gen.


† Fritz Hart­mann jun.

1972 nach dem Tod von Fritz Hart­mann sen. über­nah­men die Kin­der, Fritz Hart­mann jun. †1982, Ilse Hart­mann-Schö­ning und Egon Hart­mann das Un­ter­neh­men. Staats­be­gräb­nis­se und Be­stat­tun­gen von kö­nig­li­chen Ho­hei­ten zähl­ten in den letz­ten Jahr­zehn­ten eben­so zu den durch­ge­führ­ten Auf­ga­ben des Be­stat­tungs­in­sti­tuts Fritz Hart­mann, wie un­ge­zähl­te Be­stat­tun­gen aus allen Be­völ­ke­rungs­krei­sen, bei denen die fach­ge­rech­te Be­ra­tung und per­sön­li­che Be­treu­ung als be­son­ders dank­bar emp­fun­den wurde.

Fuhrpark in den 70er Jahren

Trenner


† 2012    † 2017

2009 hat der Sohn von Egon Hart­mann , Mi­cha­el F. Hart­mann mit sei­ner Ehe­frau Ste­pha­nie das Un­ter­neh­men in der 5. Ge­ne­ra­ti­on über­nom­men. Sie wer­den die Firma gemäß un­se­rer Tra­di­ti­on und den An­for­de­run­gen eines qua­li­fi­zier­ten Be­stat­tungs­un­ter­neh­mens wei­ter­füh­ren.

Eröffnung der Filiale Rastede mit Bügermeister Dieter von Esen

2013 wurde auf­grund der per­sön­li­chen Ver­bun­den­heit der Fa­mi­lie Hart­mann mit dem Ort Ras­te­de, eine Fi­lia­le im be­schau­li­chen Luft­kur­ort im Am­mer­land er­öff­net. 

Unsere Mitgliedschaften und Verbände

Trenner