Bestattungsunternehmen Fritz Hartmann
Qualifiziertes Bestattungsunternehmen | Steinweg 8 in 26122 Oldenburg | 0441 27310
  • Kontaktformular

    Kontaktformular

    Schicken Sie uns doch bequem eine Nachricht und wir werden uns so schnell wie möglich bei Ihnen melden

    Name:

    Vorname:

    Emailadresse:

    Nachricht:





Unser Geschäftshaus in den 20ér Jahren


†Fritz Schulz

1880 zählte unsere Stadt etwa 11.000 Einwohner, als das heutige Bestattungsinstitut Fritz Hartmann durch den Tischlermeister Fritz Schulz gegründet wurde. Es war eine Zeit, in der die Hinterbliebenen noch alle Bestattungsangelegenheiten, wie die Anmeldungen beim Standesamt , der Friedhofsverwaltung und dem zuständigen Geistlichen, selber durchführen mussten. Der Tischlermeister stellte lediglich die Särge selber her, übernahm die Einsargung, sorgte für die Überführung und die Aufbahrung in der Kirche.

1932 übertrug der Altmeister Fritz Schulz den Tischlereibetrieb und das Bestattungsunternehmen seinem Enkel , dem Tischlermeister Fritz Hartmann. Das starke Anwachsen der Einwohnerzahl unserer ehemaligen Landeshauptstadt Oldenburg erforderte den systematischen Ausbau des Bestattungsinstituts und eine Spezialisierung auf die Übernahme kompletter Bestattungen, die den Hinterbliebenen die Erledigung der Formalitäten abnahm. Zielstrebigkeit und Ausdauer des noch jungen Firmeninhabers, sorgten für eine Modernisierung und Anpassung an die veränderten Verhältnisse. Bereits im Jahre 1934 wurde der erste Bestattungskraftwagen angeschafft.


†Fritz Hartmann

1957 ist die erste private Andachtshalle mit Aufbahrungsräumen, die für alle Konfessionen und Glaubenrichtungen offen stand, in Oldenburg errichtet worden. Erstmals garantierte eine eigene Klimaanlage einwandfreie hygienische Bestattungen.

 

†Fritz Hartmann jun.                 

1972 nach dem Tod von Fritz Hartmann sen. übernahmen die Kinder, Fritz Hartmann jun. †1982, Ilse Hartmann-Schöning und Egon Hartmann das Unternehmen. Staatsbegräbnisse und Bestattungen von königlichen Hoheiten zählten in den letzten Jahrzehnten ebenso zu den durchgeführten Aufgaben des Bestattungsinstituts Fritz Hartmann, wie ungezählte Bestattungen aus allen Bevölkerungskreisen, bei denen die fachgerechte Beratung und persönliche Betreuung als besonders dankbar empfunden wurde.

Fuhrpark in den 70ér Jahren

 

 

 

                    † 2012
   

 

2009 hat der Sohn von Egon Hartmann , Michael F. Hartmann mit seiner Ehefrau Stephanie das Unternehmen in der 5. Generation übernommen. Sie werden die Firma gemäß unserer Tradition und den Anforderungen eines qualifizierten Bestattungsunternehmens weiterführen.

 

Filiale Rastede

Eröffnung der Filiale Rastede mit Bürgermeister Dieter von Essen

2013 wurde aufgrund der persönlichen Verbundenheit der Familie Hartmann mit dem Ort Rastede, eine Filiale im beschaulichen Luftkurort im Ammerland eröffnet.